Ulrich Herrmann

„dass Bildung vor Ort entschieden wird, ist etwas, was die Menschen auch gezielt wünschen“

Zwischenruf:
2018

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 3 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 1,50

Menge:  



Wer den Satz sagte, aus dem die Titelformulierung dieses Zwischenrufs stammt, würde man auf den ersten Blick nicht vermuten: Es war die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Er fiel in einem Interview mit dem Journalisten Jörg Biesler im Deutschlandfunk am 15. Juni 2018 (Volltext im Internet). „Regionale Unterschiede in den Schulen sind sinnvoll“, ist das Interview überschrieben, und es handelt – wie nicht anders zu vermuten – vom föderalen Bildungssystem in Deutschland, das das Grundgesetz vorschreibt und dem Bund kaum Kompetenzen überlässt (außer z. B. für die berufliche Bildung, in gewisser Hinsicht den „harten Kern“ unseres allgemeinen Qualifikationssystems!).